Apulien (geführt)

Apulien

Eine Reise zwischen Adria und Ionischem Meer...

Bei dieser Radtour erleben Sie nicht nur die einmalige Landschaft zwischen Adriatischen und dem Ionischen Meer, sondern auch die Freundlichkeit und Gastfreundschaft der Süditaliener.

Inklusive Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück (Samstag bis Samstag)
  • 5 mehrgängige, ausgewählte Abendessen
  • 1 mehrgängiges Mittagessen
  • Wasser zum Abendessen
  • Alle Kurtaxen und Tourismusabgaben
  • Alle Zwischentransfers laut Programm
  • Alle Eintrittsgebühren laut Programm
  • Rotalis Tourenrad (nicht Pedelec)
  • Rotalis Reiseleitung
  • Rotalis Begleitfahrzeug
  • Rotalis Gepäckservice
  • Zusätzliche (Stadt-)Führungen in Bari, Tarent, Matera
  • Weinprobe in Matera
  • Olivenöl- Verkostung
Reisetage

1. Tag: Anreise - Bari

In Bari erwartet man Sie im Mercure Hotel Villa Romanazzi Carducci, einem in einer Parkanlage gelegenen Haus mit allen Annehmlichkeiten. Um 16 Uhr treffen wir uns in der Hotelhalle und begeben uns auf einen geführten Rundgang durch die Altstadt mit ihrer Kathedrale und der Kirche San Nicola.

2. Tag: Bari - Alberobello (45 km)

Am Morgen bringen uns Bus oder Zug nach Polignano a Mare. Das sehenswerte Örtchen ist berühmt für seine Steilklippen und die schönen Aussichten. Anschließend radeln wir auf von Mäuerchen gesäumten Wegen durch Oliven- und Mandelbaumhaine nach Castellana Grotte. Wir stärken uns mit Bruschetta und Lasagne, bevor uns eine der schönsten Tropfsteinhöhlen Italiens erwartet. Anschließend führt uns unsere Route weiter durch die malerische Landschaft. Heute erwartet uns das Grand Hotel la Chiusa di Chietri, ruhig gelegen in einer großzügigen Parkanlage. Zum Abendessen werden wir im bekannten Hotelrestaurant verwöhnt.

3. Tag: Alberobello - Tarent (55 km)

Am Vormittag erwartet uns das erste UNESCO-Weltkulturerbe unserer Reise: Die Trullihauptstadt Alberobello. Über tausend weiß getünchte, aus nur einem Raum bestehende Häuser mit konischen Dächern zieren die hügelige Landschaft. Wir lassen uns Zeit, das Städtchen  zu  erkunden.  Weiße Steinmäuerchen, gesäumt von vereinzelten Trulli, inmitten endloser Olivenhaine kennzeichnen unsere weitere Etappe. Wir verlassen das Itriatal, Kernland der Trulli und erreichen Martina Franca, ein Meisterwerk des apulischen Barocks. Es bleibt genügend Zeit, durch die kleinen Straßen und versteckten Gässchen zu schlendern. Auf keinen Fall sollten Sie sich eine granita di caffè con panna im berühmten Caffè Tripoli entgehen lassen. Nach leichtem Auf und Ab belohnen wir uns mit einer langen Schussfahrt und erreichen am frühen Nachmittag Massafra. Mit Bus oder Zug fahren wir anschließend nach Tarent, wo uns direkt am Meer das Grand Hotel Delfino erwartet. Abendessen im Hotelrestaurant.

4. Tag: Tarent - Matera (34 km)

Den Vormittag verbringen wir in Tarent. Wir besichtigen das Nationalmuseum mit seiner beeindruckenden Sammlung an Keramiken, Plastiken, Mosaiken und dem weltberühmten Gold  von  Tarent. Vieles davon stammt aus der Zeit, als Tarent sowohl politisch als auch kulturell die Vormachtstellung der Magna Graecia innehatte. Damals zählte die Stadt weit mehr als die heutigen 200.000 Einwohner. Wir besichtigen die Altstadt mit ihren hunderten von Gässchen und dem Normannendom mit seinen feinen Einlegearbeiten, bevor wir eine kurze, zum Radeln ungeeignete Strecke mit Bus oder Bahn überwinden. Im Schatten eines griechischen Tempels, unter den wachsamen Augen der Göttin Hera, halten wir unsere Mittagsrast. Wir haben bereits die Basilicata, Nachbarregion Apuliens, erreicht. Unweit von hier wirkte der Mathematiker und Philosoph Pythagoras die längste Zeit seines Lebens. Anschließend bringen uns unsere Räder weiter in das Landesinnere. Auf unberührten Routen, meist flach, erreichen wir die Tore Materas. Die letzten, anstrengenden Kilometer überwinden wir mit einem Bus. Uns empfängt das gepflegte Palace  Hotel  (Doppelübernachtung).

5. Tag: Matera - Rundfahrt

Heute verzichten wir auf unsere Fahrräder und widmen uns ganz dem zweiten UNESCO-Weltkulturerbe unserer Reise: Matera. Die europäische Kulturhauptstadt 2019 ist von außergewöhnlicher Schönheit und zieht seit jeher Besucher in ihren Bann. Mittelalterliche Chronisten nannten die Sassi, die Altstadt von Matera, den Spiegel des gestirnten Himmels, während der italienische Schriftsteller Carlo Levi den Vergleich mit der trichterförmigen Hölle Dantes vorzog. Unter fachkundiger Führung erkunden wir das schier unentwirrbare Netz aus dem Kalktuff herausmodellierter Straßen, Treppen, mehr als hundert Felsenkirchen und unzähligen Höhlenwohnungen. Zahlreiche Filmemacher bedienten sich bereits dieser atemberaubenden Kulisse. Am Nachmittag bleibt genügend Zeit, um auf eigene Faust durch die zahllosen Gässchen zu schlendern. Nach einer Weinverkostung essen wir heute Abend, typisch italienisch, Pizza.

6. Tag: Matera - Trani (45 km)

Ein Bus bringt uns am Morgen direkt zum Castel del Monte, dem dritten UNESCO-Weltkulturerbe und weiterem Highlight unserer Kulturradreise. Bis heute will diese großartige Schöpfung Friedrichs II. ihre Geheimnisse nicht preisgeben. Ausführlich erkunden wir die Einzelheiten der steinernen Krone Apuliens. Anschließend laden wir Sie zum Mittagessen in ein schönes Lokal ein. Am Nachmittag radeln wir über die Alta Murgia, vegetationsreiche Hochebene und Nationalpark, nach Trani. Die Altstadt liegt direkt am Meer. Hier nimmt uns am Hafen das Hotel San Paolo al Convento in einem alten Kloster auf (Doppelübernachtung). Da heute das Mittagessen im Reisepreis inkludiert ist, steht Ihnen der Abend zur freien Verfügung. Zahlreiche Restaurants am Hafen von Trani laden zum Verweilen ein.

7. Tag: Trani - Giovinazzo - Trani (40 km)

Mit dem Zug fahren wir in wenigen Minuten nach Giovinazzo. Teilweise am Wasser, teilweise durch die Olivenhaine des Hinterlandes radeln wir Richtung Norden. Vorbei an der verwinkelten Altstadt von Molfetta mit ihrem sehenswerten Dom und dem hübschen Fischerhafen von Bisceglie erreichen wir am Nachmittag wieder Trani, wo uns unser Hotel für die zweite Übernachtung aufnimmt. Wir besichtigen die Kathedrale von Trani. Auf einer Terrasse direkt am Meer liegt dieses in rund hundertjähriger Bauzeit errichtete Vorzeigestück der apulischen Romanik. Je nach Tageszeit taucht das Sonnenlicht den Bau in wechselnde Farben. Jetzt leuchtet die Kathedrale am Meer in zartem Rosa. Bevor wir den Tag in einem hervorragenden Restaurant ausklingen lassen, erwartet uns noch eine Olivenölprobe.

8. Tag: Trani - Bari (Abreise)

Am Morgen holt uns ein Bus in Trani ab und bringt uns nach Bitonto. Wir machen einen kleinen Rundgang durch die Stadt und besichtigen die sehenswerte Kathedrale San Valentino mit einem schönen Relief der Stauferfamilie. Dann bringt uns unser Bus erst zum Flughafen Bari (Ankunft gegen 11 Uhr) und anschließend zurück ins Starthotel. Hier endet unsere Kulturradreise. Sollten Sie einen früheren Rückflug gebucht haben, bemühen wir uns um einen rechtzeitigen Transfer zum Flughafen. Wir ersuchen um Verständnis, wenn sich das Tagesprogramm dadurch dementsprechend verkürzt. Bei Flügen vor 10.30 Uhr kann Rotalis keinen Transfer anbieten.

Karte

Am letzen Radtag kurze Abschnitte an der stärker frequentierten Küste, ansonsten weitgehend auf kleinen, fast verkehrsfreien Seitenstraßen. Herrliches Radeln in freier Landschaft. Radstrecken selten ganz flach, aber ohne große Höhenunterscheide.

Schwierigkeitsgrad: 3

Leistungen

Exklusiv-Leistungen

  • Zusatznächte auf Anfrage

Zusätzliche Infos

FLUG: Sie können Ihren Flug nach Bari über Rotalis buchen (Flugpreis auf Anfrage) oder diesen selbst organisieren. Vom Flughafen Bari sind Sie per Taxi in ca. 20 Minuten im Starthotel. Seit Kurzem verkehrt ein Flughafenzug regelmäßig zwischen Flughafen und Bahnhof (Haltestelle Quintino Sella).

BAHN: Bari ist von München mit Umsteigen in ca. 13 Stunden erreichbar und somit nur passionierten Bahnfahrern zu empfehlen.

PKW: Vom Brennerpass nach Bari sind es mit dem Auto ca. 1.000 km. Ihr Fahrzeug können Sie gegen eine Gebühr auf dem Hotelparkplatz des Starthotels abstellen.

• Bevor Sie Ihren Flug selbst buchen, versichern Sie sich bitte, dass die erforderliche Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Rotalis kann bei einer Reiseabsage aufgrund Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl (siehe AGB §9) keine Erstattung des Flugpreises vornehmen.

• Zugfahrpläne für ganz Europa können Sie bequem der Homepage der Deutschen oder Österreichischen Bahn entnehmen.

• Sofern nicht explizit ausgewiesen, sind An-/Abreisekosten nicht im Reisepreis inkludiert.

• Weitere nützliche Hinweise für eine problemlose An-/Abreise finden Sie in den Rotalis-Reiseinformationen, die Sie mit der Teilnahmebestätigung erhalten.

 

Einreise- und Impfbestimmungen:

EU und Schweizer Bürger können innerhalb des grenzfreien Schengen-Raums mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass reisen.

Hinweis Impfungen Allgemein:

Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene sollten anlässlich einer Reise überprüft und vervollständigt werden (siehe www.rki.de). Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern Röteln (MMR) Influenza und Pneumokokken. Teilweise gibt es für einzelne Zielgebiete weitere Impfempfehlungen der verschiedenen Landesbehörden, wie z. B. dem Auswärtigen Amt in Deutschland oder dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres in Österreich. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie auf https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise oder https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/laender/.

EINREISEBESTIMMUNGEN

Infos zu den Einreisebestimmungen finden Sie mit unten angeführten Links.

Sie sind Österreichischer Staatsbürger: www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/laender/
Sie sind Deutscher Staatsbürger: www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise
Sie sind Schweizer Staatsbürger: www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise.html
 

Hotels

Hotelauswahl für"Apulien"

Preise / Termine
Kategorie Premium Gruppentour

Gute Hotellerie auf Viersterne-Niveau in Stadthotels und einem alten Kloster. Zwei Doppelübernachtungen. Sehr gute, regionale Küche.

Preis pro Person

Aktuelle Rabatte
Frühbucherrabatt 5 % 5%
Basispreis
Premium Gruppentour
EZ € 2.049,--
DZ € 1.749,--
Dreibettzimmer € 1.749,--
Vierbettzimmer € 1.749,--
Fahrrad
Premium Gruppentour
Mietrad (inkl) € 0,--
Elektrorad, 165 € 0,--
Zusatznächte
Premium Gruppentour
DZ EZ
Impressionen

Weitere Tour-Empfehlungen:

Korsika (geführt)

Korsika

 Freundliche Hotels und traumhaftes Essen. Eine der...

ab € 2,137,--
Sardinien (geführt)

Sardinien

Atemberaubende Küstenstraßen und einsame...

ab € 1,757,--
Emilia Romagna (geführt)

Emilia Romagna

Hügellandschaften, weite Ebene und der große Fluss....

ab € 1,899,--